Verdauungsbeschwerden

Wer eine gute Verdauung hat, verschwendet keinen Gedanken daran, die anderen leiden und wissen, wie stark eine schlechte Verdauung die Lebensqualität einschränkt.

Wie wird die Verdauung durch Atem-Training nachhaltig unterstützt?

Du trainierst die Zwerchfellatmung, die tief in den Bauchraum geht, von wo aus die Ausatmung entspannt Raum schafft. Diese Bewegung ist eine andauernde, anregende Massage;  die Verdauungsorgane und –säfte werden umfassend bewegt und angeregt. Auch für Sportmuffel mit Verdauungsbeschwerden eine willkommene Alternative zum Sport und zur Bewegung, die oft verschrieben werden.

Durch die Lebenslust, die du durch eine volle Atmung einlädst, entwickelt sich oft auch automatisch eine gesündere Essenslust und damit wird eine gute Verdauung unterstützt. Der Stoffwechsel wird angeregt, die Nahrung richtig verdaut und der Appetit balanciert.

Das Atem-Training versteht sich als Ergänzung zur schulmedizinischen Behandlung und ersetzt keine Analyse der Ursachen der Verdauungsbeschwerden. Die Zusammenarbeit mit Ärzten ist erwünscht. Änderungen in der Dosierung der Medikamente sollten nur in Absprache mit dem behandelnden Arzt vorgenommen werden.

ATEM-GRUPPEN
Di, 31.Oktober 2017, 19h
Gruppen-Atemtraining
Di, 14. November 2017, 19h
ATEM RETREAT

8. – 11. Juni 2018

und

21. – 24. September 2018

im Kiental, Kt Bern

 

 

Feedback