Kinderwunsch

Wenn sich ein Paar ein Baby wünscht und dieses ausbleibt, kann dies tiefe Gefühle und manchmal eine Sinnkrise auslösen. Die Medizin hat heutzutage schon viele Möglichkeiten zu helfen, aber diese sind oft nicht gerade einfache Behandlungen.

Aus Sicht der Atmung beobachten wir immer wieder, dass viele Menschen nicht in den Bauchraum atmen, und so kann es sein, dass Sexualorgane zwar biologisch gesehen funktionieren, aber wenig Energie haben. Das Zusammenspiel von Hormonen und Organen ist für die Zeugung zentral. Lange Pausen zwischen den Atemzügen sind zudem eine unbewusste „ich halte mir das Leben vom Leib“ – Haltung. So ist es unter Umständen schwierig neues Leben zu kreieren.

Im AtemTraining lernst du den ganzen Körper mit Energie zu versorgen, im Besonderen deinen Unterleib. Mit einer starken Inhalation sagst du Ja zum Leben und  lädst dieses ein. Die ausgleichende Wirkung des Atems vermag deinen Hormonhaushalt zu balancieren, und da der Atem uns auf allen Ebenen unseres Menschseins anspricht, können wir auch die tiefen Gefühle, die dieses Thema ev. hervorgebracht hat, angehen und transformieren.

Unsere Empfehlung, aber keine Bedingung, in dieser Situation ist, dass beide Partner zusammen atmen. So können wir am besten bestehenden Widerständen begegnen und ihr als Paar eine Erfahrung machen, die euch tiefer verbinden kann. Wir freuen uns sehr, euch auf diesem Weg begleiten zu dürfen.

 


 

ATEM-GRUPPEN
Di, 31.Oktober 2017, 19h
Gruppen-Atemtraining
Di, 14. November 2017, 19h
ATEM RETREAT

8. – 11. Juni 2018

und

21. – 24. September 2018

im Kiental, Kt Bern

 

 

Feedback